„Erlebnis Musik“ an der HfM Karlsruhe

26.06.2013

Am 26.Juni 2013 war es wieder soweit: Die Schloss-Geister-Kinder machten sich auf den Weg in die Musikhochschule. Nachdem alle die Wendeltreppe erklommen hatten, nahmen wir wie immer auf den bunten Kissen Platz. Wir saßen in der ersten Reihe, so konnten wir alles sehen. Gespannt warteten wir, was die Studierenden der HfM dieses Mal für uns vorbereitet hatten.

Hier ein kleiner Einblick:

Anne und Bernd saßen auf der Bühne und lasen Zeitung. Doch plötzlich kamen ihre Professoren herein und waren ziemlich wütend. Anne und Bernd hatten nämlich vergessen, dass heute ein ganz wichtiges Konzert stattfinden sollte. Das schlimme daran war, dass sie nun keinen einzigen Musiker hatten!

Zum Glück kamen Straßenmusiker vorbei und spielten uns auf dem Cello und auf der Gitarre etwas vor. Von ihnen erfuhren wir, dass eine Gitarre 6 Saiten hat ein Cello nur 4. Als Bernd sich im Raum umsah, entdeckte er ein großes goldenes Instrument. Das war  eine Harfe. Er fand auch gleich jemanden, der uns darauf ein Lied vorspielte.
Dann kamen vier Pianisten vorbei und spielten zusammen am Piano. Mit 8 Händen. Das klang so toll und freudig, dass wir sofort begannen zu tanzen. Als wir anfingen die Saiten des Pianos zu zählen, mussten wir schnell feststellen, dass es ganz schön viele sind. Es sind nämlich 220 Saiten!

Doch die Professoren waren mit dem Konzert noch nicht zufrieden. Sie wollten unbedingt noch jemanden, der ein Duett singt. So wurde ein Lied gesungen, in dem kleine Kinder nach vorne kamen.  Plötzlich ertönte hinter uns etwas sehr lautes: eine Tuba und eine Posaune kamen herein. Manche von uns mussten sich die Ohren zu halten, so laut war es.  Das haben die Musiker wohl bemerkt und uns gezeigt, dass sie auch leise Töne spielen können.

Nachdem uns noch auf dem Marimbaphon etwas vorgespielt wurde, versammelten sich alle Musiker noch einmal mit ihren Instrumenten auf die Bühne. Gemeinsam sangen wir mit ihnen  das Lied: „Probier‘s mal mit Gemütlichkeit….“ Das war ein klasse Lied – wir hatten große Freude, dazu zu tanzen und uns im Kreis zu drehen. Von den vielen Instrumenten und unterschiedlichen Tönen waren alle Schloss-Geister sehr beeindruckt.

Ein herzliches Dankeschön an die HfM für diesen aufregenden Vormittag!


Zurück